Sie sind hier
Home > Clubabend > Clubabend am 05.01.2017

Clubabend am 05.01.2017

Clubabend am 05.01.2017

Kaum hatte das Jahr 2017 begonnen, fand auch schon der erste Clubabend im RCB statt. Was soll man so kurz nach Weihnachten und Sylvester kochen? Vielleicht etwas einfaches nach den Völlereien zu den Festtagen. Kurz überlegt, aufs Wetter geblickt und die Entscheidung stand. Eintöpfe sollte es geben. Und zwar im Mainstream Linsensuppe und dazu Kartoffelsuppe mit Lachs. Zum Nachtisch Apfelkompott. Das hatten wir so auch noch nicht.

Linsensuppe mit Geräuchertem

  • 500g Linsen
  • 500g geräucherte Schweinerippe
  • 1,8l Wasser
  • 500g Kartoffeln (geschält)
  • 1 Bund Suppengrün
  • ¾ TL Thymian
  • Salz und Pfeffer,
  • 1 Zwiebel, etwas Margarine
  • 4 Mettwürstchen

Rippchen und Würstchen in 1,5 Liter Wasser gar kochen. Fleisch absuchen und mit den Würstchen beiseite stellen. Linsen in der abgekochten Brühe nahezu gar kochen. Das geschälte und kleingeschnittene Gemüse und die Kartoffel mit dem Thymian in die Suppe geben und gar kochen. Anschließend mit Pfeffer und Salz abschmecken. Zwiebeln klein schneiden und in Margarine goldgelb anbraten.

Zum Schluss das Fleisch, die Zwiebel und die Wurst in die Suppe geben und aufkochen. Fertig!

Cremige Kartoffelsuppe mit Lachs

  • 500g Kartoffeln
  • 1 Zwiebel
  • 1 Perselienwurzel
  • 40g Butter
  • 750ml Hühnerbrühe
  • 250ml Sahne
  • 1 Stange Lauch
  • 400g Lachs
  • Zucker, Muskat, Dill, Salz und Pfeffer.

Wir haben die Hühnerbrühe selber gekocht, man kann aber auch Instantbrühe nehmen.

Hühnerbrühe:

1kg Hünchen- oder Hähnchenfleisch, 2 TL Salz. Pfeffer, 1 Möhre, 1 Stückporree, 1,5 L Wasser und alles 2 Stunden köcheln. Kann man gut am Vorabend zubereiten. Das Hühnerfleisch ist frei verwendbar.

Zur Zubereitung der Suppe:

Zwiebeln, Kartoffeln und die Petersilienwurzel schälen und klein schneiden. Die Zwiebel in der Hälfte der Butter anschwitzen, dann Kartoffeln und Petersilienwurzel hinzugeben und mit andünsten. Mit der Hühnerbrühe und 125mL Sahne angiessen und weich kochen (ca. 15 Minuten). Restliche Sahne steif schlagen.

Währenddessen den Porree waschen, in 3cm breite Ringe schneiden und in der restlichen Butter nicht zu weich dünsten.

Der Lachs wird gewürfelt und kurz(!!!) in der Pfanne angebraten.

Die gare Kartoffelbrühe wird mit dem Pürierstab zerkleinert. Nach belieben dürfen Gemüsestücke erkennbar bleiben. Lachs und Porree werden nun untergehoben, die Suppe wird mit Pfeffer, Salz, Muskat und Zucker abgeschmeckt. Zum Schluß dieSahne unterziehen und mit dem Dill garnieren.
Fertig

Apfelkompott karamelsiert

  • 5 Boskop-Äpfel
  • 200 ml Apfelsaft
  • 50g Zucker
  • 25g Butter
  • 50g Rosinen
  • ½ TL Zimt
  • 1 Tl Zitronensaft
  • 1 Prise Salz
  • 50g geröstete Mandelsplitter
  • Mark einer Vanilleschote
  • Für Erwachsene: 2 EL Rum, ansonsten Wasser

Rosinen in Rum oder Wasser einweichen (2 Stunden). Die Äpfel entkernen, schälen, in 1cm große Würfel schneiden und mit Zitronensaft beträufeln. Darauf achten, dass die Äpfel nicht braun anlaufen, ggf. umrühren.

Butter und Zucker im Topf zu Karamell verkochen, danach die Äpfel hinzugeben und behutsam unterrühren. Nach einigen Minuten wird die Apfelmasse mit dem A-Saft abgelöscht. Zimt, Salz, Vanille und Rosinen unterheben und 12 bis 20 Minuten bei gelegentlichem Rühren einreduzieren.

Im Prinzip ist der Kompott nun fertig. Er kann warm oder kalt gegessen werden. Der Kompott passt zu verschiedenen Eissorten oder einfach mit Sahne, je nach belieben.

Das Garnieren des Kompotts mit den gerösteten Mandeln darf nicht vergessen werden!

Schreibe einen Kommentar

Top