Sie sind hier
Home > Clubabend > Clubabend am 31.08.2017

Clubabend am 31.08.2017

Clubabend am 31.08.2017

Der Clubabend für September fand dieses Jahr im August statt. Das war dem anstehenden Sommerfest geschuldet. 2 Events binnen 3 Tagen, das wäre etwas zu viel des Guten. Die Frage, was gekocht werden soll, stellte sich trotzdem. Wir waren uns sehr schnell einig. Pasta gab es schon lange nicht mehr. Also sollte es Spaghetti geben, einmal alla Carbonara und einmal alla Bolognese. Dazu etwas frischer Salat und zum Nachtisch Tirami Su. Ein passender Wein dabei und die Sache ist abgerundet.

Der Einladung zum Clubabend folgten diesmal 34 Gäste.

 

Zu den Rezepten, wie meistens für 4 Personen. Pasta planen wir mit rund 100gr/Person für 4 Personen nimmt man natürlich 1 Pfund. Wir nehmen am liebsten Hartweizennudeln.

 

Spaghetti alla Carbonara

  • 500 gr Spaghetti
  • 200ml süße Sahne
  • 250 gr geräuchert durchwachsener Speck oder Kochschinken
  • 50 gr Parmesan (am besten frisch gerieben)
  • ¼ Bund Petersilie,
  • 1 Zwiebel
  • 3 Eigelb
  • Butter, Pfeffer, Salz

Der Speck wird wie die Zwiebel gewürfelt und in Butter glasig gebraten (nicht zu braun, max. goldgelb). Die Eigelb werden mit einem großen Teil der gehackten Petersilie, dem Parmesan und der Sahne verrührt. Die Masse wird mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt. In der Zwischenzeit die Spaghetti all dente kochen und mit dem Speck und den Zwiebeln vermengen. Abschließend wird die Sahnesauce zu den Nudeln gegeben und verrührt. Leicht Wärme zugeben, dass die Masse bindet, aber nicht stockt. Spaghetti portionieren und mit der restlichen Petersilie bestreuen.

Fertig!

 

Woidis Bolognese zu Spaghetti

  • 40 g geräuchert durchwachsener Speck
  • 300 g Rinderhack
  • 100 g Mett
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 Zwiebeln
  • 3 Möhren
  • 1 Dose gehackte Tomaten
  • 3 EL Tomatenmark
  • 1 EL Zucker
  • 200 ml Rotwein
  • 200 ml Wasser
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle, Salz, Zucker, Basilikum, Oregano,

Der Speck wird fein geschnitten, der Knoblauch gehackt, die Zwiebeln gewürfelt, die Möhren gerieben. Den Speck in Olivenöl anbraten, Fleisch dazu geben und weiter braten. Dann die Zwiebeln und den Knoblauch dazugeben. Nach weiteren 2 Minuten kommen die Möhren hinzu. Alles weiter brutscheln und mit viel Pfeffer und Salz würzen. Jetzt kommen die Tomaten, das Tomatenmark und der Zucker hinzu. Ist alles gut vermengt, wird die Masse mit dem Rotwein angegossen. Nach Bedarf etwas Wasser hinzugeben. Die Sauce gut 1 Stunde unter leichter Wärmezufuhr ziehen lassen. Nun wird die Bolognese mit Oregano und Basilikum gewürzt. Alles noch mal mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Sauce darf nun weiter durchziehen. Idealerweise kocht man sie am Vortag. Auf den Spaghettis angerichtet kann man alles mit etwas frischem Parmesan abrunden.

Fertig

 

Tirami Su

  • 100 g Puderzucker
  • 4 Eigelb
  • 2 Eiweiß
  • Amaretto nach Belieben
  • Etwas starker Kaffee
  • 500 g Mascarpone (oder 250 Quark 40% mit 250 g Schmand)
  • 250 Biskuits selbstgemacht oder Löffelbiskuit
  • Kakaopulver

Die Eigelb werden mit dem Puderzucker, der Creme und dem Amaretto glatt gerührt. Dann wird in eine Form die Hälfte des Biskuit gegeben. Der Biskuitboden wird mit dem starken Kaffee beträufelt. Darauf wird die Hälfte der Creme verteilt. Dann wieder Biskuit, Kaffee und Creme. Zuletzt wird die oberste Schicht mit Kakao dick bestäubt.

Tirami Su kalt stellen und portioniert servieren.

Fertig!

Schreibe einen Kommentar

Top